Interviewpartner

Nicole Bauer

Nicole Bauer wurde 1980 in Graz geboren und lebt seit einigen Jahren in Heidelberg. Nach dem Studium der Soziologie, Kulturanthropologie und Philosophie in Graz promovierte sie über Kabbala und religiöse Identität an der Universität Heidelberg. In zahlreichen Forschungsreisen u.a. nach Jerusalem, Tel Aviv und London hat sie die religiöse Praxis kabbalistischer Gruppen untersucht und damit ein bisher kaum erforschtes Feld für die Religionswissenschaft erschlossen. Seit 2010 lehrt sie an der Universität Heidelberg und hält Vorträge auf internationalen Fachtagungen. Ihre Studie „Kabbala und religiöse Identität“ erschien im transcript-Verlag (Bielefeld, 2017). Derzeit beschäftigt sie sich mit der Schnittstelle von Religion, Psychotherapie und Psychopathologie.

https://uni-heidelberg.academia.edu/NicoleMBauer

►► Whisky & Parapsychologie

David Bayer

Meine Reise zum Schmuck-Künstler begann durch einen Austausch in der 11. Schulstufe der Waldorfschule, wo ich ein Semester in Kapstadt S.A. verbrachte. Dort weihte mich ein Goldschmied in die ersten Geheimnisse der Edelmetallverarbeitung ein. So auf den Geschmack gekommen, wurde es bald zu einer großen Leidenschaft.

Beruflich schlug ich jedoch zuerst einen anderen Weg ein. Nach meinem Zivildienst bei PSZ Graz versuchte ich zuerst in der Seefahrt Fuss zu fassen und heuerte zwei mal als Kadett auf Containerschiffen an und bereiste – leider nicht alle sieben – Weltmeere.

Danach wurde ich Motorrad-Testfahrer für KTM in Mattighofen, wo ich dann auch meine Mechanikerlehre machte und in der Entwicklungsabteilung X-Bow arbeitete.

Doch es zog mich wieder zurück in die Großstadt Graz, wo ich als Fahrradmechaniker einem weit nachhaltigeren Beruf nachging.

2014-16 besuchte ich die Meisterklasse an der HTBLVA Ortweinschule für Schmuck und Metallgestaltung, wo ich unter der Leitung von Wolfgang Rahs die SchmuckKunst kennen und schätzen gelernt habe. In dieser Zeit ist mir erst richtig bewusst geworden, dass dies meine Kunst und mein Handwerk sind, in denen ich mich verwirklichen kann.

www.da-vid.at

►► 022 – Talismane & Amulette

Simone Carneiro

Gewohnte Abläufe prägen den Alltag, ein Wohlgefühl entsteht, wenn Erwartungen sich erfüllen – umso irritierender sind Momente, wenn Muster brechen. Ein Szenario, welches als Schreck verbucht werden oder im Gegenteil kreatives Potential freisetzen kann, da Gewohntes und Muster in diesem Moment hinterfragt werden können und Fehlerhaftes als Resultat von Zufällen Ausgang für Neues sein kann. Simone Carneiro ist eine Cross-Media Künstlerin, österreichisch-brasilianischer Herkunft. Nach ihrem Studium der Malerei und Grafik an der Akademie der Bildenden Künste Wien, machte sie eine Residency im Experimental Television Centre in New York, auf die weitere folgten. Zu den Ausstellungsorten ihrer Arbeiten zählen der öffentliche Raum (Museumsquartier Wien), ein Theater (Brasilianisches National Theater), Galerien und Museen (Tate Liverpool und Künstlerhaus), sowie Festivals (Soundframe). Derzeit ist sie Artist-in-Residence im Seelab Aspern Stadt, Wien. Ihre Arbeiten sind so vielfältig wie die zahlreichen Medien, der sich sich bedient. Wiederkehrende Momente in ihrem Werk sind sozial-politische Anliegen, das Erkennen und Brechen von Mustern sowie Kooperationen mit anderen Künstlern.

►► 010 – Kunst & Hyperreality

Joshua Cutchin

JOSHUA CUTCHIN is a North Carolina native with a longstanding interest in Forteana. He holds a Masters in Music Literature and a Masters in Journalism from the University of Georgia, and currently resides in Roswell, Georgia. He is the author of two books: 2015’s „A Trojan Feast: The Food and Drink Offerings of Aliens, Faeries, and Sasquatch“ (translated into Spanish as „Banquete Troyano“) and 2016’s „The Brimstone Deceit: An In-Depth Examination of Supernatural Scents, Otherworldly Odors, & Monstrous Miasmas“. Both are published by Anomalist Books. Joshua is also a contributor to Robbie Graham’s 2017 collection of ufological essays „UFOs: Reframing the Debate“. Cutchin is also a published composer and maintains an active performing schedule as a jazz and rock tuba player, having appeared on eight albums and live concert DVDs. Joshua has appeared on a variety of paranormal programs discussing his work, including Coast to Coast AM, Mysterious Universe, Binnall of America, and The Gralien Report. He can be heard on the weekly podcast Where Did the Road Go? and maintains an online presence at

JoshuaCutchin.com

►► Finding the Other (coming soon!)

Siegfried Essen

Jahrgang 1940. Dipl. Psychologe und ev. Theologe, Psychotherapeut in freier Praxis. Gehört zu einer Gruppe von Therapeuten, die Virginia Satirs Skulpturarbeit für einen entscheidenden Paradigmenwechsel in der Psychotherapie hielt (Verkörperung von Systemen durch RepräsentantInnen anstelle von reiner Gesprächsführung), und sie seit 1974 zur eigenen Ausbildung immer wieder nach Deutschland einlud. Seine theoretische Orientierung in der Auseinandersetzung mit den Praktikern Petzold, Satir und Hellinger ist die buddhistische Erkenntnistheorie und die Kritik von Metaphysik und Fundamentalismus, die er sowohl in der Phänomenologie als auch im Konstruktivismus wiederfand. (Seine Überlegungen dazu sind in einem Artikel auf seiner Website nachzulesen: „Die Ordnungen und die Intuition“.) Seine Auseinandersetzung mit Fundamentalismus und Mystifizierung beim Aufstellungsleiter brachte ihn zur Repräsentation des Selbst in jeder Aufstellung und zur Methode der autopoietischen Aufstellungsarbeit. Langjährige Tätigkeit als Lehrtherapeut für systemische Familientherapie und integrative Gestalttherapie in Deutschland und Österreich. Arbeitsschwerpunkte: philosophische Aufstellungen sowie Aus-und Weiterbildung in spirituell-systemischer Aufstellungsarbeit.

www.siegfriedessen.com

►► Ich & Selbst I
►► Ich & Selbst II

Stefan Franke

Beruflich ursprünglich aus dem IT-Bereich stammend, beschäftigt sich Stefan Franke seit 2004 aktiv mit grenzwissenschaftlichen Themen (insb. Bewusstseinsphänomenen). Daraus gingen diverse Publikationen (online und in Fachliteratur), Podcasts, Veranstaltungen, Vorträge und Forschungsprojekte hervor. Seit 2010 beschäftigt er sich mit Remote Viewing: zuerst autodidaktisch Fachliteratur studierend,  absolvierte er 2012 eine Ausbildung bei Manfred Jelinski. Seit dieser Zeit hat Stefan Franke mehrere hundert Projekte durchgeführt, gemonitort oder getasket und an vielen Recherchen und Beratungen mitgewirkt.

www.erkenntniswerkstatt.de

►► 014 – Coordinate Remote Viewing & die Matrix

Werner Hennrich

Geboren 1964, lebt als IT-Freelancer in der Nähe von Wien. Hatte schon als Kind Interesse an metaphysischen und spirituellen Themen und verlor in seiner Jugend das Vertrauen zu den kirchlichen Institutionen, weil diese seiner Meinung nach die Menschen klein halten, anstatt sie in ihrem Wachstum zu fördern. Er lebte in der Folge einige Jahre puren Materialismus, Atheismus und Nihilismus, bis er in seinen frühen Zwanzigern in Kontakt mit der Chaosmagie kam, die ihm eine magische Perspektive bot, welche westliches rationales Denken anerkennt und nutzt, anstatt es zu verdrängen. In ihrem Umfeld lernte er und praktiziert seither ein breites Spektrum an magischen Techniken und folgt über die Jahre seinem Weg der Selbstermächtigung und Re-Integration jener kulturell verdrängten Themen von Idealismus, dem Sinn im Leben, einer Ultimativen Realität, Geist & Reinkarnation und dergleichen mehr auf undogmatischer, rationaler Basis. Er liebt das Leben in der 3D, die Natur und den Planeten, kocht gerne, klettert regelmäßig und mit großer Freude, baut gerne selber und repariert lieber als daß er neu kauft. Er ist mit Begeisterung neugierig und auf dem ewigen Weg unterwegs zur Meisterschaft.

►► 011 – Geist, Materie & Chaos
►► Whisky & Schutz
►► Whisky & Polyamorie

Virko Kade

  • geb 1972 in Norddeutschland
  • ausgedehnte Reisen weltweit
  • bereits während der Schulzeit Beschäftigung mit neuer Physik, aber auch Buddhismus und Yoga
  • Studium ökologische Landwirtschaft
  • 3 Jahre landwirtschaftliche Praxis
  • Ausbildung Permakulturdesigner
  • 1997 Übersiedelung nach Österreich
  • Tätigkeit im ökologischen Baubereich mit späterer Gründung eigener Firma (www.strohundlehm.at)
  • 2002 Ausbildungen in Geomantie und Symbolarbeit
  • Studium für Grafikdesign
  • Ausbildung für klassische Tantramassage
  • seit 2003 selbständige Tätigkeit in Form von Auftragsarbeiten, Beratung, Workshops und Vorträgen in Geomantie, Symbolarbeit, Grafikdesign, ökologisches Bauen (Schwerpunkt Strohballenbau) und später Plasma-Forschung

virko.kade@icloud.com
www.plasma-palace.com
https://www.facebook.com/plasmapalace/
https://www.facebook.com/strohballenbau/

►► Kaffee & Plasma

Jessica Kaiser

Jessica Kaiser gilt als eine der erfolgreichsten Konzertgitarristinnen der jungen Generation. Als Solistin trat sie bereits mit verschiedenen Orchestern und in Konzerthäusern rund um den Globus auf, von der Philharmonie in Baku/Aserbaidschan bis zum Herkulessaal der Residenz in München. Neben ihrer solistischen Tätigkeit ist Jessica Kaiser begeisterte Kammermusikerin und tritt in verschiedenen Besetzungen in Erscheinung. Eine besondere Stellung nimmt dabei das bereits 2006 mit dem Gitarristen Jakob Schmidt gegründete KAISER SCHMIDT Guitar Duo ein. Zusammen wurden sie mehrfach bei internationalen Wettbewerben ausgezeichnet, Konzertreisen führten das Duo bereits bis nach Brasilien. 2017 erschien die Debüt-CD beim Label aureavox. Mit der Geigerin Johanna Ruppert gründete Jessica 2016 das Duo Karuna, mit dem sie im Mai 2017 beim internationalen Kammermusikwettbewerb in Gorizia/Italien ausgezeichnet wurde. Höhepunkte ihrer bisherigen musikalischen Laufbahn waren außerdem Engagements im Rahmen renommierter Festivals und Konzertreihen in Deutschland, Österreich, Italien, Ecuador und Spanien.

http://jessicakaiserguitar.com/

►► Q&A – Invokation
►► Q&A – Divination
►► Q&A – Evokation
►► Q&A – Zauberei
►► Q&A – Illumination

Jeffrey Kripal

Dr. Jeffrey John Kripal was born in 1962 and is the J. Newton Rayzor Professor of Philosophy and Religious Thought and former chair of the Department of Religious Studies at Rice University in Houston, Texas. He is the author of Mutants & Mystics as well as numerous other publications, translations and books on the study of comparative erotics and ethics in mystical literature, Asian religions, popular Culture and the history of Western esotericism from gnosticism to New Age religions. In 2016 he co-authored The Super Natural with Whitley Strieber.

Jeffrey Kripal at Rice University

►► Interview with Dr. Jeffrey Kripal for CROPfm
►► Function of the Paranormal

Walter von Lucadou

  • geboren 1945
  • Studium der Physik und Psychologie in Freiburg im Breisgau und Berlin
  • 1979 bis 1985 wissenschaftlicher Assistent an der Abteilung für Psychologie und Grenzgebiete der Psychologie der Universität Freiburg im Breisgau
  • 1985 bis 1987 Gastprofessor am Parapsychologischen Laboratorium der Universität Utrecht (Niederlande)
  • 1987 Forschungsaufenthalt an der Princeton University (USA)
  • seit 1989 Leitung der Parapsychologischen Beratungsstelle in Freiburg im Breisgau
  • 2001 Outstanding Contribution Award der Parapsychological Association
  • Mitherausgeber der Zeitschrift für Parapsychologie und Grenzgebiete der Psychologie, und der Zeitschrift Cognitive Systems

http://www.parapsychologische-beratungsstelle.de/

►► Whisky & Parapsychologie

Dirk Ohlsen

Das Interesse für ganz­heitliche Medizin ist schon immer ein großer Teil meines Lebens, denn in meiner Jugend wurde ich mit zahl­reichen schweren und chronischen Krank­heits­e­pisoden konfrontiert. Diese fanden ihren Höhepunkt, als ich im Alter von 18 Jahren wegen einer Infek­ti­onser­krankung beinahe das Leben verloren hätte. Hierbei wurde mir von mehreren Professoren ein Über­le­bens­zeitraum von weniger als 24 Stunden prophezeit. Obwohl für die Ärzte unvor­stellbar, erholte ich mich schnell und all dies blieb ohne nach­teilige gesundheitliche Konse­quenzen.

Kurz darauf kam ich erstmals mit Behand­lungs­me­thoden in Berührung, die man in der westlichen Welt wohl als geistig-spiri­tuelle Behandlung bezeichnen würde. Anfangs war ich noch etwas skeptisch, aber der schnelle Erfolg und die komplette Ausheilung meiner Erkrankungen ging weit über das hinaus, was ich als Placebo-Effekt hätte erklären können. Erstmals kam ich mit einem Ener­giefeld und einer spiri­tuellen Form von Liebe in Kontakt, deren Existenz mir bis dahin im logi­schen ­Ver­stan­d nicht ­bewusst war.

Somit war mein Inter­es­se ­geweckt. Ich bekam in den folgenden Jahren tiefe Einblicke in das Funk­tio­nieren des mensch­lichen Körpers und der Arbeitsweise der anderen beiden Komponenten: Geist und Seele.

Ich erkannte, dass die Ursachen für körperliche Probleme häufig auf einer anderen Ebene liegen. Sie können in vielen Fällen erfolgreich aufgelöst werden, wenn der geeignete Zeitpunkt, der richtige Thera­peut und die innere Bereit­schaft dazu da sind. Natürlich bin ich von meinen eigenen Erfah­rungen geprägt und da gab es so manches, was (schul­me­di­zinisch) als unmöglich galt. Seit dieser Zeit dominiert bei mir der Respekt vor dem Wunder des Lebens und dessen Selbst­hei­lungskraft. Ich gehöre keiner Glau­bens­or­ga­ni­sation an, vertraue jedoch auf eine bedin­gungslos liebende Schöp­ferkraft. Von dieser Dimension wird die gesamte Mate­rie von Lebens­energie (Chi) durch­strömt und kreiert auf diese Weise die beein­dru­ckenden Phänomene der Natur. Hier liegen die Erklä­rungen für soge­nannte Wunder­hei­lungen, die auf Wirk­prin­zipien beruhen, die erst heute langsam wissen­schaftlich erforscht werden (Quan­ten­medizin). Bei derartigen Heilungs­pro­zessen spielt das Bewusstsein des Betroffenen in der Therapie eine Haup­trolle.

Meinen Lebens­un­terhalt verdiente ich bis 2003 mit einer kauf­män­nischen Tätigkeit als Betriebswirt in einer Bank. Dies ermög­lichte mir inten­si­ve Fort- und Weiter­bil­dungen im In- und Ausland mit den Abschlüssen zum Heil­praktiker und zum spiri­tuellen Heiler (in England). Die Behand­lungs­erfolge und die weit­rei­chenden posi­ti­ven ­Aus­wir­kungen auf Körper, Geist und Seele – auch im Berufs­alltag – haben mich von ener­ge­tischen Behandlungs­ver­fahren voll­kommen überzeugt. Sie bilden heute einen Schwerpunkt meiner Tätigkeit.

In den letzten Jahren habe ich mich zudem in­tensiv damit beschäftigt, wie mittels Gedankenkraft Realität erschaffen und Dinge nach seinem Willen gelenkt werden können. Vieles davon findet sich in der aktuellen physi­ka­li­schen Forschung wieder (Quan­ten­medizin, Null­punk­t­energie). Erfah­rungen im Bereich der höheren, rein ener­ge­ti­schen ­Kampf­künste rundeten diese Erfah­rungen ab.

Hinzu traten auf der körper­lichen Behand­lungsebene durch die Konfron­tation mit einem eigenen Band­schei­ben­vorfall im Jahre 2001 neue Ansätze in der Schmerz­be­handlung (Biokinematik nach Walter Packi). Hier wird mittels spezieller Muskel­the­rapien und Trainings­techniken die Beweg­lichkeit des Körpers wieder herge­stellt. In vielen Fällen chronifi­zierter Schmerzen liegt die Ursache in fehlender Beweg­lichkeit – anstatt (angeblich) fehlender Kraft. Alle Infos zu dieser Therapie finden sich auf meiner Webseite.

Mein Anliegen ist, wirklich ganz­heitlich zu thera­pieren – ohne den Patienten zu verängstigen oder zu bevormuden. Die Zitate der hippo­kra­tischen Tradition „Salus aegroti suprema lex est“ – lateinisch für „Das Wohl des Kranken ist höchstes Gesetz“ in Kombi­nation mit „Nihil nocere“ – lateinisch für „Niemals zu schaden“ sind die Leit­li­ni­en ­meiner auf Nächs­tenliebe beru­henden Tätigkeit.

Zahl­reiche Menschen aus dem In- und Ausland, darunter auch Spit­zen­sportler, Manager und Ärzte vertrauten bislang meiner Gabe, Heilung zu bewirken. Neben dieser Tätigkeit biete ich Seminare und ­Per­sön­lichkeits- /Mana­ge­ment­coa­ching für Firmen und Privat­personen an. Themen­be­reiche sind Muskel­therapie (Bioki­nematik), Ganz­heitliche Heilkunst, Konfliktmana­gement und syste­mische Themen.

Im September 2009 erschien die erste Auflage meines Buches „Ganz­heitliche Heilkunde für Körper, Geist und Seele. Gesundheit und Wohl­be­finden bis ins hohe Lebensalter“ nach etwa fünf Jahren Vorbe­rei­tungszeit, in dem zahl­reiche Praxisfälle der Heilung chro­nischer Beschwerden exem­plarisch darge­stellt sind. Dieses Buch ist auch als E-Book verfügbar.

In 2013 folgte das Buch „Schmerzfrei durch Biokinematik“, welches sich hauptsächlich mit der Therapie von Gelenkproblemen, Schmerzen und vielen orthopädischen Themen befasst. Durch das Therapiekonzept der „Biokinematik“ wurden in den letzten 25 Jahren sehr viele Menschen auf Dauer von ihren chronischen Problemen befreit.

www.ganzheitliche-heilkunde.info
www.muskelfunktionstraining.de

►► Das Licht hinter dem Licht

DonTom

Geboren 1966 in Salzburg, lehrte er bis vor einigen Jahren schamanische Techniken im Grazer Raum. Sein Alter Ego: Frater Thomas im Kinofilm PANTHERION – Realität ist Verhandlungssache. Religiös bewegt er sich trotz christlich-mystischer Sozialisierung gleichermaßen vertraut und aufgehoben im Katholizismus, in den Veden der Hare Krishnas und dem (vor-monotheistischen) Schamanismus Harner’scher Prägung. Dieses Wandeln zwischen den Paradigmen geschieht in der lange geprüften und lange hinterfragten Überzeugung, dass sein Gott/seine Göttin, welche in allen und allem ist, ihn genau dort haben will, wo seine Person für den göttlichen Fluss als schlichte Pipeline gerade benötigt wird.

DonTom pflegt seinen Interessensgebieten in die Tiefe nachzugehen und ist daher wenig überraschend:

  • Gelernter Handwerksmeister mit Unternehmerprüfung
  • Gesundheitswissenschafter (MSc) im Schwerpunkt Burnout-Urlaub-Familie
  • Erziehungswissenschafter (MSc & MEd) weil Scheidungs-Papa
  • geprüfter landwirtschaftlicher Facharbeiter für die hoffentlich zukünftige eigene kleine Landwirtschaft, sowie unter anderem
  • digital für e-learning und Internetsicherheit an einer kleinen österreichischen Erwachsenenbildungseinrichtung zuständig.

Lebensmotto: „Anerkennen was ist (im Sinne Bert Hellingers) und flieg, Ikarus (nach dem Lied des Austro-Poppers Wilfried) weil (stets mit Edith Piaf): Non, je ne regrette rien!“

E-Mail: Tom@GesBurnForsch.org

►► Whisky & der Preis der Magie

Dr. Nachtstrom

Doc Nachtstrom, geboren im Jahr des Sgt. Pepper, ewiger Sinnsucher und Hobbymystiker. War in den 90er-Jahren des vorigen Jahrhunderts als Elektronikmusiker und Soundtrack-Komponist tätig, seit dem Millenium Radiomoderator, Herausgeber (VISIONARIUM) und Journalist in Print und Online. Cannabis-Aktivist und Büchersammler, hat eine große Vorliebe für Comics und Pop-Kultur.

►► 006 – Comics & Spiritualität
►► Whisky & das Comicversum

NeoCoretex

NeoCoretex: Geboren 1980 in Kattowitz, Polen. Wohnt in Regensburg. Interessiert sich dafür, die Gesamtheit der Dinge zu verstehen und zieht deshalb unter anderem Verbindungen zwischen Geld, Macht, Spiritualität, Physik, Biologie, Astrophysik und Aliens.

►► NeoCoretex Begins

Benny Pamp

Seit vielen Jahren beschäftigt sich Benny Pamp mit den Themen rund um Bewusstseinsforschung und Pädagogik. Entsprechend seiner Neigung lenkte er seinen beruflichen Werdegang: Nachdem für ihn immer deutlicher wurde, dass die anerkannten Lehrmeinungen teilweise veraltet und widerlegbar waren, entschied er sich gegen eine orthodoxe Ausbildung. Neben seinem Fachabitur in Wirtschaft und Verwaltung studierte er weiterhin in den oben genannten Themen. Mit diesem Hintergrund machte er sich selbstständig. 2011 entdeckte er während seiner Recherchen in den Bereichen der Bewusstseinsphänomene die Technik Remote Viewing. Interessiert an der Funktionsweise, trafen er und Stefan Franke aufeinander. Seither war Benny Pamp an hunderten Einzelprojekten und Beratungen beteiligt. Seiner Affinität zur Bewusstseinsforschung und Pädagogik ist er weiter treu geblieben, was nicht zuletzt bei Beratungen und Ausbildungen von Vorteil ist.

www.erkenntniswerkstatt.de

►► 014 – Coordinate Remote Viewing & die Matrix

Betsy Pool

Betsy is an activist and entrepreneur who works on the frontier of the Human Consciousness movement. Her life is based in The Federation of Damanhur, a research community, in Northern Italy. Damanhur is a laboratory for environmental, social and spiritual research and a magnet for the world’s cutting edge thinkers. The United Nations has recognized Damanhur as a model for a sustainable future.

There, she is the co-founder of The Institute for the Mythology of Humanity, an organization that works with researchers and storytellers worldwide to elucidate a history of humanity that was previously reserved in esoteric archives.

Betsy and her husband are part of an invited international coalition of activists who meet yearly in the peace research community of Tamera in Portugal for „Global Love School“. The coalition works to bring Tamera’s research into the world through a platform called Terra Nova—Global Revolution and the Healing of Love, recognizing LOVE as the fundamental force within the universe.

Betsy is a Transmedia producer with an extensive background as an award winning writer-producer in film, television production and as a former Broadway lighting designer who was part of the original teams who brought shows including “Les Misérables”, and “Sunday in the Park with George” to the world. She brings decades of media experience into her work to support the imperative shift in human consciousness of which we are all participants.

Through the Institute, Betsy travels the world as a speaker, and connector for pioneers within the Human Consciousness Movement. She produces and hosts the YouTube series “Confessions of a Time Monk”, where she shares the personal stories of world renowned activists, physicists, researchers, leaders in the human potential movement, mediums, channelers, and relationship anarchists.

Her inspiration and activism spring from a shared vision for a planetary shift in consciousness that is both individual and collective.

http://mythologyofhumanity.com/

https://www.facebook.com/mythologyofhumanity/

►► Whisky & Cosmic Stories

Jörg Vogeltanz

Mag.art. *27.08.1968. 1988 – 1992 Studium der Bühnengestaltung (Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Graz). Seit 1993 Spartenübergreifender freischaffender Künstler mit Schwerpunkt auf Suggestivismus, Illustration und Sequenzielle Medien (v.a. Comics & Graphic Novels, Video). Lehrbeauftragter an der FH Joanneum, Studiengang Industrial Design und an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz, Studiengang Bühnengestaltung. Gründungsmitglied des Kunstvereins entrancexit und Gründer der edition preQuel. Illustrationen, Cartoons, Comics, Layout und Graphic Design für verschiedene Auftraggeber bzw. Medien und Graphic Novels unter dem Label edition preQuel. Covergestaltungen/Typographie u.a. für Milena Verlag, Wien und VISIONARIUM, Graz. Diverse Music Videos (Konzept/Regie, Schnitt, Post Production, Artwork, Animation) für Lepenik, Die Buben Im Pelz und Black Palms Orchestra, Animation Artwork und Graphic Design für fragile features, Lotus Film und shotshotshot.

www.vogeltanz.at
www.prequel.at

►► 003 – Erinnerungslücken & unheimliche Begegnungen
►► NOW: Return to Twin Peaks

Andreas Winter

Andreas Winter (Jahrgang 1966) ist der Gründer und Leiter des Instituts Andreas Winter Coaching in Iserlohn. Der Diplompädagoge (Uni Dortmund) praktiziert dort Gesundheits-, Erziehungs- und Konfliktberatung. Er blickt auf eine über 30-jährige Erfahrung mit Hypnose- und emotionalen Lerntechniken zurück.

www.andreaswinter.de

►► 008 – Psychokinese & Wellenreiten

Advertisements